Zystenbehandlungen

Zystenbehandlungen

Zystenbehandlungen

Eine Zyste ist eine abnormale pathogene Struktur, die sich in der Zahnwurzel oder an einer beliebigen Stelle des Kieferknochens entwickeln kann. Eine Zystenoperation ist eine obligatorische Operation. Leider wird die Verwendung von Medikamenten nur keine Heilung bringen. Daher muss es von einem Kieferchirurgen an der Stelle, an der es sich befindet, genau lokalisiert und chirurgisch entfernt werden. Eine Zyste, die sich im Mund und am Kieferknochen entwickelt, ist im Allgemeinen eine durch die Zähne verursachte Zyste. Obwohl es sich selten in der Mundhöhle entwickelt, ist es möglich, dass es sich aus den Speicheldrüsen und den Weichteilen im Mund entwickelt.

Dentsmile International
Preis

Was sind die Anzeichen einer Zyste, die sich im Mund entwickelt?

Eine Zyste, die sich am Kieferknochen entwickelt, wird durch Schmerzen, Schwellungen am Kieferknochen und einen Fluss angezeigt, der nach innen oder außerhalb des Mundes zeigt. Manchmal kann man sich über Taubheitsgefühl und Brennen beschweren, weil die Zyste den Nerv zusammenzieht und die Zähne an der Stelle, an der sich die Zyste befindet, schwingen können. Und manchmal kann sich im Kieferknochen eine Zyste entwickeln, ohne dass ein Hinweis darauf vorliegt. Daher ist es wichtig, dass man regelmäßig zum Zahnarzt geht.

Wie wird die Zystenbehandlung angewendet?

Eine Zyste wird auf zwei Arten behandelt. Die Zyste wird vollständig entfernt oder die Oberseite der Zyste wird geöffnet, um sie zu verkleinern, und dann wird sie entfernt. Die Art der Behandlung richtet sich nach dem Alter des Patienten, dem Ort, der Größe und dem Typ der Zyste. Der Hohlraum, der nach dem Entfernen der Zyste gereinigt wird, wird genäht und vollständig geschlossen.

Ist es möglich, dass eine Zyste nach der Operation wieder auftritt?

Eine Zyste tritt im Allgemeinen nicht wieder auf und ist nach Abschluss der Behandlung vollständig geheilt.

Whatsapp Get free quote